Ferien!


Wir
wünschen
Ihnen
erholsame
Ferien!

fachverband- intern


Bitte vormerken:

8. OktoberJahrestagung und Mitgliederversammlung

Samstag 8. Oktober 2016,
10 Uhr in Rastatt, St. Bernhard

Frau Prof. Dr. Eva Ebel wird uns das „Zürcher Modell“ (religionskundlicher statt konfessioneller RU) vorstellen und mit uns ins Gespräch kommen.
    Flyer als pdf-Datei
    zur Online-Anmeldung

 
 

Aktion "95 Wochen-95 Thesen"

95 ThesenDer Thesenanschlag am 31. Oktober 1517 an die Wittenberger Schlosskirche gilt als Ausgangspunkt der Reformation und weltweite Geburtsstunde des Protestantismus. Zur Vorbereitung auf das große Reformationsjubiläum nimmt die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt die Thesen Luthers genauer in den Blick. Bis zum Reformationstag 2017 veröffentlicht die Stiftung auf ihren Social Media Kanälen jede Woche eine These Martin Luthers und informiert zum Inhalt der Thesen und zu den Hintergründen des Thesenanschlags.
Mehr Informationen zur Aktion „95 Wochen-95 Thesen“ finden Sie bei Facebook oder Twitter.
Hier finden Sie alle bislang kommentierten Thesen: www.martinluther.de

Ratze ist online!

RatzeRatze, die bekannteste Ratte Wittenbergs, ist online! Das kleine Nagetier ist das Maskottchen des neuen Internetangebots, das die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt speziell für Kinder entwickelt hat.
Mit Ratze zusammen kann man Martin Luther und seine Freunde treffen. Den kleinen und großen Website-Besuchern stehen die Türen zu den Museen in Eisleben und Wittenberg offen.
Es gibt viel zu entdecken und zu erkunden. Hier geht es zur Kinderwebsite: www.martinluther.de/kids

salafismus

Jugendliche im Fokus salafistischer Propaganda

Was kann schulische Prävention leisten?

Die Handreichung führt anhand von Basisartikeln in die komplexe Thematik der Prävention menschenabwertender Haltungen von Jugendlichen ein. Dabei wird der Blick sowohl auf die vielfältigen Lebenswirklichkeiten muslimischer Jugendlicher in Deutschland, auf schulische und außerschulische Diskriminierungserfahrungen sowie deren Instrumentalisierung durch salafistische Gruppierungen gerichtet. Salafistische Narrative und Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit werden näher beleuchtet, um im Anschluss die Möglichkeiten und Grenzen schulischer Prävention und Intervention zu erörtern.
     mehr beim Landesbildungsserver

Reformatoren im Bildnis. Verschlüsselte Botschaften

Reformatoren im Bildnis

Große Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum

Wie sahen die Reformatoren aus? Und: Was sagen uns ihre bildlichen Darstellungen über ihre Bedeutung? Diese Fragen beantwortet eine große Sonderausstellung im Melanchthonhaus Bretten, die vom 11. Juni bis 11. Dezember 2016 das bevorstehende 500-jährige Reformationsjubiläum 2017 in einer namhaften reformatorischen Gedenkstätte einläutet. „Reformatoren im Bildnis. Verschlüsselte Botschaften“ lautet der Titel der Überblicksschau. Sie legt erstmals die bildliche Propaganda offen, die sich vom 16. bis zum 19. Jahrhundert hinter den unterschiedlichen Darstellungsformen der Repräsentanten des Glaubenskampfes verbirgt. Basis der Ausstellung ist der umfangreiche Bestand an Reformatoren-Bildnissen des Melanchthonhauses, der von Leihgaben ergänzt wird.        mehr bei melanchthon.com
bildungskongress 16