Gott kommt zur Welt
- Eine Weihnachts-Multimediastory weihnachten

Multimedial Geschichten zu erzählen ist ein aktueller Trend im Internet. Erstmals ist nun die Weihnachtsgeschichte so zu erfahren: Im Multimediaprojekt „Gott kommt zur Welt“.
Durch Scrollen und Klicken, Wischen und Antippen kann man durch Videos, Fotos, Audios und Texte rund um Weihnachten streifen.

zur Weihnachtsgeschichte multimedial

Wir wünschen Ihnen

gesegnete Weihnachten

Weihnacht

und

alles Gute

für das Jahr

2015

 
 

ReligionslehrerInnenbefragung: Auswertung der Studie

RUWie schätzen Religionslehrerinnen und -lehrer die gegenwärtige Situation des Religionsunterrichts ein? Wie ist ihre Haltung zu interkonfessionellen und interreligiösen Kooperationen bzw. zu einem Religionsunterricht, der Konfessions- oder gar Religionsgrenzen übersteigen will? Was gehört für sie zu einem qualitätsvollen, zukunftsfähigen Religionsunterricht? Das waren nur einige der Fragen, die Religionspädagogen der Universitäten Wien und Wuppertal rund 1.100 evangelischen Religionslehrerinnen und -lehrern aller Schulformen im Rahmen einer Befragung 2013 im Auftrag der rheinischen Landeskirche gestellt hatten und deren Ergebnis jetzt vorgelegt wurde.
         mehr bei rpi-virtuell

Respekt und Toleranz als Bildungsaufgabe

Rat der EKD veröffentlicht neue Denkschrift zum Religionsunterricht

Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat unter dem Titel „Religiöse Orientierung gewinnen. Evangelischer Religionsunterricht als Beitrag zu einer pluralitätsfähigen Schule“ eine neue Denkschrift zum Religionsunterricht veröffentlicht. Sie reflektiert die religiöse und weltanschauliche Pluralität in Schule und Bildung und macht deutlich, dass der Religionsunterricht ein Schulfach ist, das sich in zentraler Weise mit dieser Pluralität auseinandersetzt.    mehr

Zehn Grundsätze für inklusiven Religionsunterricht

inrebDas Comenius-Institut hat eine Projektgruppe „Inklusive Religionslehrerbildung (inreb)“ gebildet, die an Modulen für eine inklusive Religionslehrerbildung arbeitet. Ein Ergebnis des intensiven Verständigungs- und Diskussionsprozesses innerhalb der Projektgruppe sind die "Zehn Grundsätze für inklusiven Religionsunterricht", die auch für die Erarbeitung der Module eine wichtige Orientierung und Leitlinie sind. Die Grundsätze beschreiben didaktische und methodische Aspekte eines inklusiven Religionsunterrichts.
Zehn Grundsätze für inklusiven Religionsunterricht als pdf-Datei


rpi-virtuell TV-Tipps

           TV-Tipps für Religionslehrerinnen und Religionslehrer
Über den folgenden Link können Sie direkt bei dem Anbieter, der uns eine Werbekostenerstattung zukommen lässt, bestellen: bibelonline.de |