Aktuelles

Startseite-> Aktuelles

fv Logo Aktuelle Meldungen

  

Ethiker fordert Verteidigung der Selbstbestimmung beim Datenschutz

DatenschutzUm den Datenschutz „für das Zeitalter von Big Data wetterfest zu machen“ hat sich der Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, der Erlanger Theologe Peter Dabrock, für eine neue „Output-Orientierung“ ausgesprochen, im Gegensatz zum traditionellen Recht auf informative Selbstbestimmung. Die Digitalisierung stand im Mittelpunkt des diesjährigen Jahresempfangs der katholischen und der evangelischen Kirche für die Bundesgerichte, die Bundesanwaltschaft und die Rechtsanwaltschaft in Karlsruhe. Das Grußwort der Justiz sprach der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle. Den Rahmen bildeten Beiträge des evangelischen Landesbischofs Jochen Cornelius-Bundschuh (Karlsruhe) sowie des katholischen Erzbischofs Stephan Burger (Freiburg).     mehr

Ethikunterricht künftig ab Klasse 5

Schulklasse Die Landesregierung baut den Ethikunterricht im Land aus, künftig steht er bereits ab Klassenstufe 5 auf dem Lehrplan. Ethik sei ein wichtiges Angebot für eine wachsende Zahl an Schülerinnen und Schüler ohne kirchliche Bindung, begründet Ministerpräsident Winfried Kretschmann das Vorhaben. Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, wird die Landesregierung den Ethikunterricht in der Sekundarstufe I ab dem Schuljahr 2019/20 an den allgemein bildenden Schulen schrittweise ausbauen. Kultusministerin Susanne Eisenmann hat dazu im Ministerrat ihr Konzept vorgestellt.      mehr

Förderprogramm zur Digitalisierung in der Lehrerbildung

ComputerDas Land setzt sich mit einem Förderprogramm für eine bessere Lehrerbildung ein. Angehende Lehrerinnen und Lehrer sollen bereits im Studium Kompetenzen in der Digitalisierung und Medienbildung erwerben. "Um Schülerinnen und Schüler auf die Herausforderungen, Chancen und Risiken der digitalen Welt vorbereiten zu können, müssen Lehrerinnen und Lehrer bereits im Studium Kompetenzen in der Digitalisierung und Medienbildung erwerben. Deshalb ist es ein Ziel der Landesstrategie digital@bw, die digitale Bildung der Lehrkräfte mit dem nötigen Tempo voranzubringen...         mehr

„Antisemitismus ist Gotteslästerung“

AntisemitismusAuf seiner Tagung am 20.04. in Hannover hat der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) die jüngsten antisemitischen Vorfälle und Übergriffe in Deutschland scharf verurteilt. Gleichzeitig ruft er dazu auf, gemeinsam gegen Antisemitismus in Deutschland einzutreten: „Fast täglich gibt es Berichte über Anfeindungen und Übergriffe gegen Juden in Deutschland. Das erfüllt uns mit großer Sorge und Scham..."     mehr

Freiwilligendienst im Radar

ein-jahr-freiwillig.deSich um behinderte Kinder, alte Menschen, Flüchtlinge kümmern. Den Betrieb eines Theaters kennenlernen. Oder doch gleich ins Ausland und sich dort in einem Entwicklungsprojekt engagieren? Jungen Menschen, die nach der Schule, vor Studium oder Ausbildung noch etwas anderes machen, ihren Horizont erweitern wollen, bietet sich ein Jahr im freiwilligen Dienst an. Angesichts der vielfältigen Möglichkeiten ist Orientierung gefragt. Die bietet eine neue App der Internetplattform www.ein-jahr-freiwillig.de ...        mehr

Landessynode hält am Dritten Weg fest

Synode 2018„Nach eingehender Beschäftigung mit dem Arbeitsrecht hat sich die Synode dafür entschieden, am bewährten Konsensmodell des Dritten Weges im Sinne einer Dienstgemeinschaft festzuhalten“, erklärte Synodalpräsident Axel Wermke. Damit ist weiterhin die Arbeit der Arbeitsrechtlichen Kommission ausschlaggebend, je zur Hälfte besetzt aus Arbeitgebern und Arbeitnehmern bzw. Dienstgebern und Dienstnehmern.“      mehr

Jugend - Glaube - Religion:

Eine Repräsentativstudie zu Jugendlichen im Religions- und Ethikunterricht

Uni TübingenAuf einer Tagung der Eberhard-Karls-Universität am 12. April 2018 wurde die Repräsentativstudie "Jugend - Glaube - Religion" vorgestellt. Die Tübinger Studie wurde mit mehr als 7.000 Jugendlichen aus dem Religions- und Ethikunterricht durchgeführt. Sie ist repräsentativ für Baden-Württemberg. Im Zentrum stehen Einstellungen zu Glaube und Religion, die differenziert nach Schularten und in einer Mehrfachbefragung erhoben wurden.         mehr

EKD-Text will zur Qualitätssicherung des Unterrichtsfaches Religion an Berufsschulen beitragen

EKD BRUDer Evangelische Religionsunterricht gehört an beruflichen Schulen zur Gruppe der Fächer, die je nach Bundesland als berufsübergreifende, allgemeine oder allgemeinbildende Fächer bezeichnet werden. Diese Fächer dienen der persönlichen Bildung und Orientierung. In diesem Zusammenhang ist der Berufsschulreligionsunterricht zugleich ein integrativer Bestandteil beruflicher Bildung. Der jetzt veröffentlichte Orientierungsrahmen formuliert spezifische Anforderungen an Kompetenzen und Standards für den Evangelischen Berufsschulreligionsunterricht.     mehr

Evangelischer YouTube-Kanal "Jana" gestartet

JanaAm 13. April 2018 startet der evangelische YouTube-Kanal „Jana“. Protagonistin ist die 19-jährige Poetryslammerin Jana Highholder. Im Community-Format „Wir“ spricht die Studentin aus Münster wöchentlich neu über die kleinen und großen Ereignisse im Leben junger Menschen, über Liebe und über ihren Glauben. Zum anderen lässt Jana in ihrem Vlog-Format die Zuschauer an ihrem Leben als Slammerin, Christin und Medizinstudentin teilnehmen."         mehr

Religiöse Bildung hat Zukunft

RUDer konfessionell gebundene Religionsunterricht ist in einer pluralen Gesellschaft unverzichtbar, sagt Landeskirchenrat Eckhard Langner, Dezernent für Schulische Bildung der Evangelischen Kirche im Rheinland. "Ich bin davon überzeugt, dass er eine gute Zukunft hat. In einer Gesellschaft, die von religiöser und weltanschaulicher Pluralität geprägt ist, markiert er einen unverzichtbaren Bereich allgemeiner und individueller Bildungsarbeit in der Schule."
     mehr

openreli EigenArtig

openreli 2018Ein offener religionspädagogischer Online-Kurs
Vom 10. April bis 2. Mai 2018 findet unter dem Motto EigenArtig bereits der fünfte offene religionspädagogische Online-Kurs openreli statt.
Das Thema “Identität” steht im Mittelpunkt der dreiwöchigen Vernetzungs- und Austauschphase, die mit Vorträgen namhafter Experten angereichert wird.       mehr

„Wenn Populismus populär wird“

Treffen von Kirchenvertretern und Rabbinern in Recklinghausen

Woche der Brüderlichkeit 2018 In seiner Begrüßung verwies der Vorsitzende der Unterkommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Ulrich Neymeyr (Erfurt), auf die aggressive Rhetorik der Rechtspopulisten: „Wir dürfen nicht zulassen, dass der Respekt, den wir jedem Menschen schulden, als ‚Gutmenschentum‘ oder ‚politische Korrektheit‘ lächerlich gemacht wird.“ Die Achtung vor der Würde des Menschen sei kein Tabu, das es zu brechen gelte, sondern die moralische Grundlage unseres Zusammenlebens.     mehr

Am christlich-islamischen Dialog trotz politischer Probleme festhalten

Islam - ChristentumDie Bischöfe der evangelischen Landeskirchen in Baden-Württemberg, Jochen Cornelius-Bundschuh (Karlsruhe) und Frank Otfried July (Stuttgart) sehen den christlich-islamischen Dialog aufgrund der aktuellen politischen Lage erschwert. Dennoch sollten die Kirchen mit muslimischen Vertretern im Austausch bleiben, erklärten beide nach einem gemeinsamen Gespräch mit Muslimen am 13.03 in Stuttgart.     mehr

fv fv-rss Sie können die Nachrichten und Informationen unserer Website auch als RSS-Feed abonnieren. Die meisten Browser (außer Chrome und Edge) haben einen Feed-Reader integriert. Sie können aber auch eigenständige Feed-Reader installieren, die in der Darstellung und Übersichtlichkeit meist bequemer sind. Auf jeden Fall werden Sie immer über die neuesten Nachrichten informiert. die News als RSS-Feed RSS-Feed
  

        Seite drucken

        Startseite