fv LogoAktuelle Meldungen |


Informationen des Schulreferats des EOK zum Religionsunterricht ab 22. Februar 21

leeres Klassenzimmer Ab dem 22.02.2021 startet der Präsenzunterricht an den Grundschulen im Wechselunterricht mit jeweils halber Klassenstärke. Die Lerngruppen sollen möglichst konstant gehalten werden. Der Schwerpunkt liegt auf den Kernfächern (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht). An den weiterführenden Schulen und den beruflichen Schulen findet ab dem 22.02. Präsenzunterricht nur in den Abschlussklassen statt. Präsenzunterricht ist auch in Religion möglich. Die Entscheidung trifft die Schulleitung. Für diejenigen Klassen, die nicht präsent in der Schule sind und für Fächer, die nicht präsentisch unterrichtet werden, gibt es weiterhin Fernlernangebote.
Die Abteilung Religionsunterricht und Lehrerbildung im Ev. Oberkirchenrat Karlsruhe hat die "FAQ's RU und Corona" angepasst. Die wichtigsten Änderungen finden Sie hier


Demokratie stärken – Kirche zeigt Präsenz

Demokratie stärken – Kirche zeigt Präsenz

Aktion „Demokratie bewegt“ von ptz und ejw

Die Aktion „Demokratie bewegt – werde aktiv für ein faires Miteinander“ des Pädagogisch-Theologischen Zentrums der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (ptz) und des Ev. Jugendwerks in Württemberg richtet sich an Schulklassen und Kinder- und Jugendgruppen. Eingeladen zur Teilnahme sind auch Gruppen und Klassen der Evangelischen Kirche in Baden sowie der Diözesen Freiburg und Rottenburg-Stuttgart     mehr


#anstanddigital - 11 Gebote zu Haltung und Respekt im Netz

#anstanddigitalHatespeech im Internet ist nur der hässliche Gipfel eines alltäglichen Mangels an Respekt und Anstand im Umgang miteinander. Reizbarkeit und Gleichgültigkeit prägen vielfach die öffentliche Stimmung und bereiten den Boden für Entgleisungen.
In öffentlichen Veranstaltungen und mit Kommentaren auf der Seite #anstanddigital wurde eine Diskussion darüber eröffnet, wie wir uns im Internet begegnen. Während über eine Verschärfung von Recht und Kontrolle nachgedacht werden muss, fragen die Initiatoren nach der mindestens ebenso notwendigen Veränderung von Haltung und Umgangsformen. Über ein Jahr lang wurde über Umgangsformen, Haltung und Respekt im Netz diskutiert. Das Ergebnis sind die jetzt veröffentlichten 11 Gebote      mehr


Interaktive Schulmediathek „Educ’ARTE“ startet in Pilotphase

Kinder am ComputerDas Kultusministerium hat im Rahmen der Partnerschaftskonzeption Baden-Württemberg & Frankreich Lizenzen für die Schulmediathek und Austauschplattform „Educ’ARTE“ erworben. Über diese Plattform stehen den Lehrkräften hochwertige Materialien zur Verfügung, die sie in allen Fächern und Klassenstufen nutzen können. An der zweijährigen Pilotierungsphase, die im Februar beginnt, nehmen knapp 90 baden-württembergische Gymnasien und über 58.000 Schülerinnen und Schüler teil...      mehr


Zusammenarbeit der Konfessionen im christlichen Religionsunterricht "zwingend"

BibelleserDie ehemalige Ministerin und jetzige Vatikanbotschafterin Annette Schavan rechnet damit, dass die Zahl der Lehramtsstudierenden der Theologie mangels Nachfrage nach konfessionellem Religionsunterricht in einer immer säkularer werdenden Gesellschaft auf Dauer deutlich zurückgehen werde. Daher spricht sie sich dafür aus, neben Angeboten wie Ethik und Lebenskunde auch "ausgewählte religionsphilosophische Themen und damit verbundene klassische Fragestellungen" in die Lehrpläne aufzunehmen.         mehr


Preisverleihung „Christentum und Kultur“

Preisträger des landesweiten Schülerwettbewerbs

Wettbewerb Christentum und KulturDie vier großen evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg haben zum 18. Mal die Preisträgerinnen und Preisträger des landesweiten Schülerwettbewerbs „Christentum und Kultur“ ausgezeichnet. Pandemiebedingt konnte die Preisverleihung leider in diesem Jahr nicht wie bisher üblich im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung erfolgen. Insgesamt hatten 52 Schülerinnen und Schüler 44 Arbeiten eingereicht...    mehr 


AIWG veröffentlicht Expertise zu islamischem Religionsunterricht

Titel der Expertise zu islamischem ReligionsunterrichtDie Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft (AIWG) an der Goethe-Universität hat ihre neue Expertise zum islamischen Religionsunterricht in Deutschland veröffentlicht. Die Publikation „Islamischer Religionsunterricht in Deutschland: Qualität, Rahmenbedingungen, Umsetzung“ bietet einen Überblick zu Lehrinhalten und rechtlichen Rahmenbedingungen. Zudem nehmen die Autorinnen und Autoren die konkrete Umsetzung des Schulfachs in ausgewählten Bundesländern in den Blick, darunter Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen.        mehr


Festjahr #2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland

Podcast zum Festjahr – „Wir machen jüdisches Leben in Deutschland hörbar“

Screenshot 2021jlid.de/PODCAST/Das Festjahr „#2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland“, das bundesweit begangen wird, soll den Bürgerinnen und Bürgern jüdisches Leben in all seinen Facetten nahebringen. Es bietet die Chance, einen besonderen Beitrag gegen den erstarkenden Antisemitismus zu leisten. Veranstaltungen und Projekte in ganz Baden-Württemberg und bundesweit sollen dazu beitragen, Vorurteile gegenüber Jüdinnen und Juden zu überwinden und das Miteinander der Kulturen und Religionen zu fördern.       mehr


Religiöse Bildung bleibt unverzichtbar

– Religionsunterricht in der Corona-Krise

Junge mir Maske im KlassenzimmerDie Corona-Krise stellt alle Schulen vor die enorme Aufgabe, trotz steigender Infektionszahlen und angesichts unvorhersehbarer Entwicklungen einen angemessenen Schul- und Unterrichtsbetrieb zu gewährleisten. Dabei stellen die klassenübergreifenden Lerngruppen eine besondere Herausforderung dar. Das betrifft auch den Bereich der religiösen und ethischen Bildung und Erziehung. Hier ist daran zu erinnern, dass der Religionsunterricht gerade in solchen Krisenzeiten wichtig und unverzichtbar ist.      mehr


Zeichen setzen in schwierigen Zeiten

Aufruf von Pfr. Theo Breisacher und anderen
zu einer Spendenaktion unter badischen Pfarrerinnen und Pfarrern in der aktuellen Corona-Pandemie

Menschen mit AtemmaskenIn der Oktobernummer der badischen Pfarrvereinsblätter (10/2020, Seite 548ff) haben Pfarrer Theo Breisacher und zahlreiche weich itere Unterstützer dazu aufgerufen, san einer Spendenaktion für Menschen zu beteiligen, die durch die Corona-Pandemie in besonderer Weise in Mitleidenschaft gezogen wurden. Im Folgenden werden nun zwei Spendenprojekte unserer Landeskirche vorgestellt, über die man sinnvoll helfen kann...        mehr


Deutlich mehr Medienzeit im Coronajahr 2020

Veröffentlichung der JIM-Studie 2020 zur Mediennutzung von Jugendlichen

SmartphoneDas Jahr 2020 hat den Alltag von Jugendlichen auf den Kopf gestellt:
Die meisten Freizeitbeschäftigungen waren nicht möglich, Schulen waren über Wochen und Monate geschlossen und es wurde teilweise im Fernunterricht gelernt. Dies ließ entsprechend auch Änderungen im Medienverhalten von Jugendlichen erwarten. Die JIM-Studie 2020 (Jugend, Information, Medien) hat die wichtigsten Kennzahlen zu Mediennutzung, Medienbesitz, Medienumgang und Nutzungsdauer untersucht. Auch der Medieneinsatz in der Schule bzw. für die Schule unter den Voraussetzungen der Pandemie sind Teil der aktuellen JIM-Studie....      mehr


Für eine Kirche zum Wohlfühlen

Screenshot der KiKidz-Webseite Über ein Jahr lang haben sich Kinder aus ganz Baden mit der Frage beschäftigt, wie sie ihre Kirche derzeit erleben, was ihnen gefällt und wo sie sich Änderungen wünschen. Jetzt wurden die 569 Ansagen an Landesbischof Jochen Cornelius Bundschuh und Synodalpräsident Axel Wermke übergeben.     mehr


#relichat zum 100. Mal

relichatAm 25.11.2020 findet der #relichat zum 100. Mal statt. Seit Beginn des #relichat haben sich etwa 250 Menschen aus dem deutschsprachigen Raum aktiv beteiligt, insgesamt wurden knapp 22.000 Tweets mit dem Hashtag #relichat abgegeben. Der Account für den #relichat zählt derzeit etwa 850 Follower.Jeden Mittwoch, von 20 bis 21 Uhr treffen sich Religionspädagog*innen und an Religionspädagogik Interessierte auf Twitter, um unter Verwendung des Hashtags #relichat über ein vorab vereinbartes Thema, strukturiert durch fünf Fragen und geleitet durch zwei Moderator*innen, zu diskutieren und sich auszutauschen.        mehr


Empfehlen Sie diese Seite weiter:


Diese Buttons hinterlassen keine Spuren auf Ihrem Rechner und leiten keine Daten (außer den von Ihnen evtl. eingegebenen) weiter.


fv-rss Sie können die Nachrichten und Informationen unserer Website auch als RSS-Feed abonnieren. Die meisten Browser (außer Chrome und Edge) haben einen Feed-Reader integriert. Sie können aber auch eigenständige Feed-Reader installieren, die in der Darstellung und Übersichtlichkeit meist bequemer sind. Auf jeden Fall werden Sie immer über die neuesten Nachrichten informiert.
die News als RSS-Feed

        Seite drucken

        Startseite