Aktuelles

Startseite-> Aktuelles -> aktuelle Meldung
     06.06.2019

Thesenpapier zum Religionsunterricht an Förderschulen und im inklusiven Unterricht

InklusionDie evangelischen Kirchen in Deutschland nehmen mit ihren religionspädagogischen und pädagogisch-theologischen Instituten, Zentren und Ämtern für Religionsunterricht und Religionspädagogik Bildungsverantwortung wahr. Im Fokus dieser Verantwortung steht in besonderer Weise der schulische Religionsunterricht.
Die Arbeitsgruppe »Förderpädagogik/Inklusion in Schule und Gemeinde« der ALPIKA1 hat speziell den Religionsunterricht an Förderschulen und in der Inklusion im Blick. Aus den Berichten der jährlichen Tagungen dieser ALPIKA-AG zeichnet sich eine prekärer werdende Situation des Religionsunterrichts an Förderschulen und im inklusiven Unterricht ab. Es besteht die Tendenz, dass die religiöse Bildung für Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf zunehmend weniger stattfindet und zukünftig fraglich ist.

Um ein möglichst differenziertes Bild vom Religionsunterricht in diesem schulischen Kontext zu erhalten, analysierten die Referentinnen und Referenten der ALPIKA-AG die gültigen Bildungspläne sowie curricularen Vorgaben für die unterschiedlichen Förderschwerpunkte. Außerdem wurden Befragungen von Lehrerinnen und Lehrern (Fortbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer der verschiedenen religionspädagogischen Institute) zur Situation des Religionsunterrichtes in Förderschulen und im inklusiven Unterricht durchgeführt. Auch die personelle Ausstattung in den religionspädagogischen Instituten mit Blick auf das vorliegende Thema wurde in den Blick genommen. Die Referentinnen und Referenten der ALPIKA-AG informierten sich ebenfalls über eventuelle Kooperationen der religionspädagogischen Institute mit Universitäten im Hinblick auf die religiöse Bildung an Förderschulen und im inklusiven Unterricht.
Auf der Grundlage all dieser Recherchen wurde auf der Jahrestagung der ALPIKA-AG »Förderpädagogik/Inklusion in Schule und Gemeinde« wurde das vorliegende Thesenpapier erstellt und 2018 überarbeitet sowie verdichtet. Erschienen ist der Text in "Evangelische Kirche in Deutschland (Hg.), Offen für alle? Anspruch und Realität einer inklusiven Kirche. EKD Netzwerktagung Inklusion 2018. Barrierefreie Dokumentation, Hannover 2019"

das Thesenpapier als pdf-Datei auf comenius.de

Mit den Shariff-Buttons können Sie Social Media nutzen, ohne Ihre Privatsphäre unnötig aufs Spiel zu setzen. Das c't-Projekt Shariff ersetzt die üblichen Share-Buttons der Social Networks und schützt Ihr Surf-Verhalten vor neugierigen Blicken:


        Seite drucken

        Startseite