Material

Startseite-> Materialtipps

10.02.2019              

Freie Impulsbilder beim RPI-Loccum

ImpulsbildImpulsbilder eigenen sich hervorragend für den Unterricht. Diese Bilder haben Impulscharakter, regen zum Nachdenken und Gespräch an, fordern zum Fragen heraus. Die Aufnahmen, die das RPI-Loccum zur Verfügung stellt, stammen aus Workshops und Seminaren im Religionspädagogischen Institut Loccum oder sind Privatarchiven entnommen.
Alle Fotografien können zu nichtkommerziellen Unterrichtszwecken in Schule und Gemeinde genutzt werden. Bildlizenzen: RPI Loccum (CC BY-NC-SA 2.0)

Impulsbilder beim RPI-Loccum

zurück zum Anfang

10.02.2019              

rpi-Impulse 1|19

Mehr Hoffnung wagen - Zugänge zu Auferstehungs- und Jenseitsvorstellungen

rpi-Impulse 1/19Auf die Frage, was mit dem Körper und der Seele passiert, wenn das Leben endet, gibt es viele Antworten. Gibt es die Auferstehung der Toten, von der im Glaubensbekenntnis die Rede ist? Hört nach dem Tod einfach alles auf? Wird vielleicht die Seele in einem neuen Lebewesen wiedergeboren? Oder erlischt alles nach dem letzten Atemzug?
Es geht hier um theologische und philosophische Fragen, die in nahezu jeder Religion und jeder Kultur zu den großen Themen gehören. In den Beiträgen dieses Heftes werden Anregungen für die verschiedenen Jahrgangsstufen gegeben, wie dieses Thema anschaulich und erfahrungsbezogen mit Schüler*innen bearbeitet werden kann: durch den Bau von „Himmelskisten“ (Grundschule), durch ein „literarisches Unterrichtsgespräch“ (Sek. I), durch den Vergleich religiöser und philosophischer Texte (Sek. I bzw. BBS). (aus dem Editorial)
    rpi-Impulse 1|19

zurück zum Anfang

05.02.2019              

Inklusive Bildung - gemeinsam von Anfang an!

Service-Angebot der “Aktion Mensch” für inklusive Bildung

InklusionOb im Kindergarten, dem Klassenzimmer, in der Freizeit oder der Berufsausbildung – für alle Phasen des Erwachsenwerdens gilt: Das gemeinsame Spielen, Leben und Lernen sowie ein Aufwachsen, bei dem der Umgang mit Verschiedenheit erfahren werden kann, ist für alle ein Gewinn und die beste Voraussetzung für die Zukunft. Inklusion und gute inklusive Bildung wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Sie bietet für die pädagogische Arbeit eine große Chance, ist derzeit aber auch eine ebenso große Herausforderung für viele Pädagogen und Praktiker. Mit dem Fachportal Inklusive Bildung möchte die Aktion Mensch die Beteiligten bei der praktischen Umsetzung mit relevanten Informationen, neuen Anregungen und praxiserprobten Materialien unterstützen.

zum Service-Angebot der “Aktion Mensch” für inklusive Bildung

zurück zum Anfang
01.02.2019              

Unterrichtshilfe für den Evang. RU an Waldorfschulen

- Klassen 5/6

RU an WaldorfschulenEine neue Unterrichtshilfe für den Evang. RU an Waldorfschulen wurde von Christiane Diecke, RPI, Gerhard Maag, ptz in Zusammenarbeit mit Alexandra Klein und Rose Schaaf erstellt.
An Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 richten sich die Unterrichtsbausteine und Materialien zu den Themen:
Um dich, um mich, um Gott, um uns ... darum geht's in Reli
Staunen und danken - die Welt als Gottes Schöpfung sehen
Weihnachten feiern - hier und anderswo
In die Zeit Jesu eintauchen und in seinen Geschichten Gott und die Menschen entdecken
Zum Heft gehört eine CD mit Materialien.
Sie können die Unterrichtshilfe im RPI-Online-Shop gegen eine Versandgebühr bestellen:
shop.ekiba.de

zurück zum Anfang
31.01.2018              

“Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.”

Ökumenische Woche für das Leben 2019 stellt Suizidprävention in den Mittelpunkt

Woche für das LebenVom 4. bis 11. Mai 2019 findet die diesjährige ökumenische Woche für das Leben statt. Sie widmet sich unter dem Titel »Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.« der Suizidprävention und stellt die vielfältigen Beratungsangebote beider Kirchen für suizidgefährdete Menschen und ihre Angehörigen in den Mittelpunkt. Vor dem Hintergrund von etwa 10.000 Suiziden und noch deutlich mehr Suizidversuchen in Deutschland pro Jahr will sie den Gründen von Depression und Todeswünschen nachgehen und Wege für eine bessere Prävention und Versorgung suizidgefährdeter Menschen aufzeigen. Das Themenheft, das ab sofort mit weiteren Materialien zur Vorbereitung der Woche für das Leben verfügbar ist, trägt unterschiedliche Ansätze der Suizidprävention aus medizinischer, psychologischer, pädagogischer und pastoraler Perspektive zusammen. Es zeigt auf, welche Hilfen und Perspektiven der christliche Glaube in Verbindung mit professioneller Unterstützung anbietet. Außerdem werden in einem Interview Möglichkeiten zur Prävention an Schulen vorgestellt.
woche-fuer-das-leben.de
Themenbroschüre als pdf-Datei

24.01.2019              

Unterrichtsmaterial zum Karl-Barth-Jahr 2019

Karl BarthVor hundert Jahren, Anfang 1919, erschien “Der Römerbrief” des jungen Aargauer Pfarrers Karl Barth. Der Reformierte Bund erinnert mit einem Karl-Barth-Jahr an den 1968 verstorbenen Theologen, der auch als Kirchenvater des 20. Jahrhunderts gilt. Das Barth-Jahr erinnert in einer Reihe prominenter Veranstaltungen an den bekannten Schweizer Theologen. Ergänzend gibt es u.a. ein Themenmagazin, das über Leben und Werk Barths informiert, unterschiedliche Zugänge eröffnet und zur Weiterarbeit in Schulen und Gemeinden anregt. Im Karl Barth-Magazin findet sich ein Anstoß zu einer umfangreichen Einheit von Jost Klausmeier-Saß. Die Texte und die Idee können sowohl für den Unterricht, eine Gemeindeveranstaltung als auch für den Konfirmandenunterricht eingesetzt werden.

Hier finden Sie auf 14 Seiten das komplette Material als pdf-Datei
Karl Barth 2019 "Gott trifft Mensch"
ekd.de: Leben mit Widerspruch - Karl Barth: Über Weg und Werk eines großen Theologen der Moderne

23.01.2019              

Schwerpunkt Frieden und Friedenserziehung

FriedenstaubeIn den Lehr- und Bildungsplänen kommt das Thema Frieden häufig nur am Rande vor, auch Buchveröffentlichungen zum Thema sind nicht sehr zahlreich. Dafür ist das Internet voll mit Materialien und Unterrichtsvorschlägen. rpi-virtuell hat Links zu den Materialien in einem Schwerpunkt "Frieden und Friedenserziehung" zusammengestellt:
Unterrichtsentwürfe für Grundschule und Sekundarstufe , Praxismaterialien, Medien zum Thema, Fachinformationen

zum Schwerpunkt Frieden und Friedenserziehung bei material.rpi-virtuell.de
zurück zum Anfang
18.01.2019             

Unterrichtsmaterial auf HanisauLand.de

HanisaulandHasen, Nilpferde und Wildsäue haben sich nach dem letzten Krieg zusammengetan und leben gemeinsam im Hanisauland. Die Website HanisauLand.de der Bundeszentrale für politische Bildung bietet Kindern im Alter zwischen 8 und 14 Jahren einfache und verständliche Zugänge zum Thema Politik, aber auch darüber hinausgehende Informationen, Tipps, Unterhaltung und aktive Mitmachangebote an. HanisauLand wendet sich an die Grundschulklassen 3 und 4 sowie an die Sekundarstufe I der weiterführenden Schulen. Die Inhalte können zum Teil gut im Religionsunterricht eingesetzt werden. So gibt es Unterrichtsmaterial zu den Religionen Christentum, Judentum und Islam. Zudem bietet HanisauLand interaktive Tafelbilder für den Einsatz von Whiteboards in der Schule. Für den RU geeignet sind z.B. die Tafelbilder zu Mobbing und Klimawandel.
      HanisauLand.de   |   Unterrichtsmaterial   |   Interaktive Tafelbilder

zurück zum Anfang
06.01.2019              

The Cleaners

Ein Dokumentarfilm über die sogenannten Content-Moderator*innen

TabletTausende externe Mitarbeiter*innen sichten für Facebook, Youtube, Twitter und weitere Social Media Angebote Fotos und Videos. Der Film erzählt von ihrer belastenden Arbeit, bei der sie im Sekundentakt über das Löschen oder Veröffentlichen entscheiden.
Im Film werden junge Arbeiter*innen gezeigt, die stolz auf ihre Arbeit als Content Moderator*innen sind. Manche empfinden sogar eine christliche Pflicht, gegen das ‘Böse’ im World Wide Web zu kämpfen und die sozialen Plattformen, wie sie es nennen, “gesund” zu halten.Viele sind aufgrund dieser Arbeit schwer traumatisiert.
Der Film hat die Einstufung FSK 16 und ist deshalb nur für die Oberstufe geeignet.
Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt den Film in ihrer Medienzentrale online zur Verfügung.
zum Film "The Cleaners" bei bpb.de
"Putzfrauen des Internet" Filmbesprechung von Michael Beisel bei rpi-virtuell.de

14.12.2018              

Loccumer Pelikan 4/2018 - “Krieg und Frieden”

rpi LoccumAus dem Inhalt:
- Gibt es einen gerechten Krieg? Theologische Erwägungen zu einer friedensethischen Grundsatzfrage
- Produktive Fremdheit? Zum Potenzial performativer Didaktik in interkultureller und interreligiöser Perspektive
- Wir müssen reden! Die Themen „Krieg, Frieden, Heimat und Flucht“ in der Grundschule
- Ethische Urteilsbildung zum Thema „Krieg und Frieden“. Unterrichtsideen für die Sekundarstufe II
- Eine Theologie der aktiven Gewaltfreiheit als Herausforderung und Inspiration für die Religionspädagogik
Loccumer Pelikan 4/2018

Im Heftarchiv des Loccumer Pelikans können alle Ausgaben seit 1991 gelesen oder heruntergeladen werden.

12.12.2018              

"Womit werden wir uns kleiden?"

VEM Menschenrechtsaktion 19Diese Frage steht über der diesjährigen Menschenrechtsaktion der VEM. Nicht die Sorge, überhaupt etwas zum Anziehen zu haben, sondern die Qual der Wahl ist für viele Menschen in Deutschland eine Herausforderung angesichts des morgendlichen Blickes in einen übervollen Kleiderschrank.
Mit der Aktion für Menschenrechte in der Textilindustrie möchten die VEM aufklären über zum Teil unmenschliche Zustände in der weltweiten Textilindustrie. Gleichzeitig möchte sie Öffentlichkeit informieren, wie sie dazu beitragen kann, das Konsumverhalten positiv zu beeinflussen und nachhaltig produzierte Kleidung verantwortungsvoll zu konsumieren.
Die Informationsbroschüre zum Thema Nachhaltigkeit in der Textilindustrie mit Projekten aus Afrika, Asien und Deutschland sowie Bildungsmaterial für Schulen oder Gemeindearbeit, das Plakat und die Postkarte der diesjährigen Kampagne werden kostenlos zugesandt und können heruntergeladen werden.
       Die Aktionsseite mit Bestell- und Downloadmöglichkeit
Die Aktion der VEM wird in Kooperation mit der diesjährigen Menschenrechtsaktion der EKD veröffentlicht, die sich ebenfalls mit dem Thema Nachhaltigkeit in der Textilindustrie befasst. Das Materialheft der EKD zum Tag der Menschenrechte 2018 kann ebenfalls heruntergeladen werden:
       Mode um jeden Preis? - Menschenrechte in der Textilindustrie

07.12.2018              

Religionsunterricht digital? Total genial!

Tipps, Tricks und Hilfen für das Gestalten von digitalem Unterricht

SmartphoneÜber die Digitalisierung in Schulen wird viel diskutiert. Einfach ausprobieren und machen ist dagegen Friederike Wenischs Ansatz. Ihr Unterricht verwebt digitale und analoge Lehrmittel und Lernmethoden miteinander. Über das konfessionsübergreifende Internetportal rpi-virtuell , das für die religionspädagogische Arbeit Dienste und Werkzeuge zur Verfügung stellt, hostet sie zum Beispiel ihren Blog "Digitaltranszendent – Digital Arbeiten mit religiösen Inhalten" , der sowohl in ihren Deutsch- als auch in ihren Religionsstunden zum Einsatz kommt. Die Stundenprotokolle, die die Schülerinnen und Schüler anfertigen, werden dort genauso hochgeladen wie besonders gelungene Hausaufgaben oder die von Wenisch selbst konzipierten Spiele. "So können die Schüler den Unterrichtsverlauf nachvollziehen und sich dann auch effizient auf Klassenarbeiten vorbereiten", erläutert sie.

mehr auf evangelisch.de/.../digitales-arbeiten-mit-religioesen-inhalten-friederike-wenisch-religionsunterricht

01.12.2018              

199 KLEINE HELDEN – ein globales Serienprojekt

Schueler„199 kleine Helden“ ist ein weltumspannendes Filmserienprojekt unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission. Das Ziel ist es, in jedem Land der Welt ein Kind zu porträtieren – der verbindende Rahmen ist ihr Schulweg. Der Schulweg dient als Sinnbild für den Weg ins Leben, den Weg zur Bildung und damit für eine gute Zukunft.
Die interaktive Plattform ist eine liebevoll und künstlerisch anspruchsvoll gestaltete, animierte Seite für Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren, für Eltern, Pädagogen und andere Wissbegierige. Der Besucher findet kurze Videoclips - Auszüge aus den kleine Helden Filmen, Fotos, 360° Aufnahmen, Landkarten und Informationen zu den Ländern. So kann die Plattform zum Wegbegleiter für neugierige kleine Helden Fans werden: Spielerisch lernen sie die Welt, fremde Länder und Kulturen kennen. Jedes Land erhält ein Gesicht, die Welt nimmt Gestalt an. (Text von www.199kleinehelden.org)
wwww.199kleinehelden.org

zurück zum Anfang
27.11.2018              
RPI-Impulse 4|18

Ich werde am Du

Biografisches Lernen in Begegnung

rpi-impulse 4/18Biografisches Lernen reflektiert Stationen des eigenen Lebenswegs in der Begegnung mit anderen Biografien, denn „ich werde am Du.“ (Martin Buber). Das Heft thematisiert die Chancen, kreativen Möglichkeiten und Grenzen solcher Begegnungen im Religionsunterricht und gibt exemplarisch Beispiele dafür.
Der Fokus liegt dabei weniger auf dem Lernen an Vorbildern, Leitfiguren oder „Helden“ aller Art, als vielmehr in der Begegnung mit authentischen, ambivalenten und vielleicht auch gebrochenen Biografien in der Perspektive des Glaubens. (aus dem Editorial)
        RPI-Impulse 4|18 zum Download als pdf-Datei  

zurück zum Anfang

12.11.2018              

Glaube junger Menschen

Themenseite zur EKD-Synode 2018

EKD Thema JugendWoran glauben junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren? Wie stehen sie zur Kirche und wie sollte diese sich ihrer Meinung nach weiterentwickeln? Das Schwerpunktthema der EKD-Synode 2018 lautet in diesem Jahr „Glaube junger Menschen“.
Auf einer Themenseite zur Vorbereitung der Synode finden Sie vielfältige Materialien:
Glaube junger Menschen : Religionssoziologie, Theologie, und nicht zuletzt die jungen Menschen selbst / unterschiedliche Ansätze zum Einstieg in das Schwerpunktthema
Jugend und Glaube : Was sagen Jugendliche über ihren Glauben, über Kirche und Religion? Eine Infografik bietet ausgewählte Zahlen im Überblick.
Zahlen und Fakten : Der Glaube Jugendlicher und junger Menschen ist Gegenstand verschiedener aktueller wissenschaftlicher Untersuchungen. Hier finden Sie Zusammenfassungen und Links zu ausgewählten Studien.

weitere Infos: ekd.de/Glaube-junger-Menschen-schwerpunktthema-synode-2018

zurück zum Anfang
06.11.2018              

ReSeT – der Selbsttest zur Smartphone-Nutzung

ReSetDer von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen erstellte Selbsttest hat das Ziel, eine verstärkte Reflexion und Selbstregulation im Rahmen der eigenen Smartphone-Nutzung anzuregen. Er soll Denkanstöße geben zu Fragen wie „Wie verwendest du dein Smartphone im Alltag?“, oder „Wie wichtig ist es für dich ganz persönlich?“. Wichtig ist, dass bei der Beantwortung der Fragen niemand bewertet wird und es keine richtigen oder falschen Antworten gibt.
Es handelt sich hierbei nicht um ein Diagnostikinstrument, sondern der Test kann als Einstieg in eine kritische Reflexion verwendet werden. Die Anregung erfolgt durch die Konfrontation mit unterschiedlichen Alltagssituationen, in denen das Smartphone eine funktionale oder auch problematische Rolle spielen kann. Der Selbsttest kann somit als Grundlage verwendet werden, um für das Thema der intensiven bis problematischen Smartphone-Nutzung zu sensibilisieren. Der Test kann hierfür zum Beispiel im Schulunterricht, innerhalb eines familiären Austauschs oder als Selbsttest eingesetzt werden.     Download: ReSeT – Der Selbsttest zur Smartphone-Nutzung

27.10.2018              

„Aktion Schulstunde“ zur

ARD Themenwoche 2018 „Ist das gerecht?“

Batman und Superman als Lego-FigurenGerechtigkeit wird immer wieder neu definiert. Kulturelle, gesellschaftliche, religiöse und individuelle Vorstellungen führen dazu, wie das Gerechtigkeitsempfinden im Kontext der Zeit existiert. Vor hundert Jahren verstanden die Menschen etwas anderes darunter als heute. Auch die Weltreligionen haben höchst unterschiedliche Antworten darauf, was Gerechtigkeit ist. Es fällt auf: Für Gerechtigkeit gibt es keine einfache Definition. Sie wird immer wieder neu justiert.
Das Unterrichtsmaterial der „Aktion Schulstunde“ zur ARD Themenwoche 2018 „Ist das gerecht?“ will diese Vielschichtigkeit für Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren erlebbar machen. Es unterstützt Lehrerinnen und Lehrer in umfangreicher Form. Es zeigt, wie facettenreich Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit interpretiert wird – vom kleinen privaten Kosmos bis hin zum großen Ganzen, in den Weltreligionen, in anderen Ländern oder in der Geschichte der Menschheit. Das Unterrichtsmaterial weckt mit einem umfangreichen Angebot an Projekten, Filmen und Ideen die Neugier der Kinder auf das Thema. (aus den „Informationen für Lehrerinnen und Lehrer" der „Aktion Schulstunde“ )
          „Aktion Schulstunde“ zur ARD-Themenwoche 2018 „Ist das gerecht?“ bei rbb-online.de
          Übersicht zur ARD Themenwoche 2018 „Ist das gerecht?“ vom 11. bis 17. November 2018

zurück zum Anfang
22.10.2018              

Materialsammlung zum Thema Friedensbildung

FriedenstaubeNeu erschienen ist eine Materialsammlung zum Thema Friedensbildung in Schule und Gemeinde, die als Download auf der gemeinsamen Homepage von ptz und rpi - Bereich Friedenspädagogik - bereitsteht. Neben Grundsatzartikeln zum Thema Friedensethik finden Sie Lehr- und Unterrichtsmaterial, das kontinuierlich ergänzt wird. Die Beiträge können einzeln oder als Gesamt-pdf heruntergeladen werden.
        ptz-rpi.de/.../friedenspaedagogik

zurück zum Anfang
09.10.2018             

"Rut und Noomi" kostenlos bei calwer

Rut und NoomiMit dem Kapitel "Rut und Noomi" zum kostenlosen Download möchte der Calwer Verlag einen Einblick in die Arbeit mit "Gott im Spiel" geben. GOTT IM SPIEL ist die Weiterentwicklung des Godly Play-Ansatzes. Dieses innovative Konzept spiritueller Bildung wird in Kirchengemeinden, Kindergärten und Schulen erfolgreich eingesetzt. Es eröffnet Kindern einen geschützten Raum, in dem sie existentiellen Fragen ihres Lebens auf die Spur kommen können.
Als Hinweis auf das eDoc "20 Mandalas" gibt es das Mandala "Menschenkette, Sterne, Mond und Sonne" als kostenlosen Download.
Gott im Spiel - AT - Rut und Noomi
Mandala "Menschenkette, Sterne, Mond und Sonne"

08.10.2018             

Zwischentöne

Materialien für Vielfalt im Klassenzimmer

zwischentöneVielfalt im Klassenzimmer ist der Normalfall. Im Unterricht bieten sich damit neue Möglichkeiten, die Herausforderungen einer zunehmend pluralistischen Gesellschaft aufzugreifen. Die Vielfalt der Biographien und die Pluralisierung der Lebenswelten bieten die Chance, Schülerinnen und Schüler zu einem konstruktiven Umgang mit gesellschaftlichen Unterschieden anzuregen. Die Webplattform zwischentoene.info bietet Anregungen, wie diese Auseinandersetzung auch im Unterricht gelingen kann. Die Unterrichtsmodule für die Fächer Politik, Geschichte, Geographie und Ethik/Religion der Sekundarstufen I und II widmen sich Fragen, die in Schulbüchern oft zu kurz kommen. Dabei geht es nicht vorrangig darum, zusätzliche Informationen über "neue" Themen anzubieten. Vielmehr bieten die Unterrichtsmodule "neue" Perspektiven auf Themen, die in der (Post-)Migrationsgesellschaft Deutschland zwar allgegenwärtig sind, aber im Unterricht selten behandelt werden. (aus der Projektbeschreibung)
    zwischentoene.info


07.10.2018              

EKD-Menschenrechtsinitiative #freiundgleich

Webseite der Initiative #freiundgleich unter freiundgleich.info

#freiundgleich Zum 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte startet die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) die Menschenrechtsinitiative #freiundgleich. Mit einer Wanderausstellung, unterschiedlichen Veranstaltungsformaten – von Planspielen bis zu einer Modenschau –, Informations- und Bildungsmaterial rückt die EKD die Verteidigung der Menschenrechte als Aufgabe der Kirchen in den Fokus

Unter www.freiundgleich.info ist die Webseite der Initiative #freiundgleich aufzurufen, ebenso auf Facebook unter www.facebook.com/initiativefreiundgleich . Dort finden sich Informationen zu allen Aktionen, die im Rahmen der Initiative bis Ende 2019 stattfinden, sowie Videoportraits, die zeigen, wie und warum Menschen sich für die Rechte anderer einsetzen.

zurück zum Anfang
30.09.2018              

Big Data - Arbeitshilfe für die Jugendarbeit

Big DataDas jfc Medienzentrum Köln hat eine kostenlose Arbeitshilfe für die Jugendarbeit zum Thema Big Data entwickelt.
Wenn die Digitalisierung immer mehr menschliche Arbeit ersetzt, wie sichern wir dann die sozialen Systeme? Wie können wir den Staat ermutigen, unsere Persönlichkeits- und Urheberrechte vor internationalen Konzernen und „befreundeten“ Ländern zu schützen? Wie kann der soziale Wert des Teilens – eine der Utopien des „freien Internet“ – von der Enteignung durch Google, Facebook und Co. unterschieden werden? Junge Menschen brauchen Hintergrundinformationen, um diese für ihre Zukunft so wichtigen Fragestellungen nicht nur aus der individuellen Perspektive (wie verhalte ich mich richtig?), sondern auch aus einer politischen Perspektive zu betrachten: Welche Interessen stecken hinter den Datensammlungen und Algorithmen? Welche Muster und Konsequenzen erzeugen unsere kollektiven Handlungen?
    zur Downloadmöglichkeit bei der Bundeszentrale für politische Bildung

30.09.2018              

Internet-ABC für Lehrkräfte

Internet-ABCAuf den Seiten des Internet-ABC's für Lehrkräfte finden Sie hilfreiche Erläuterungen und Informationen, warum das Internet Thema in der Schule sein sollte, welche Voraussetzungen (Lehrpläne, Computer und Software, Ausbildung/Weiterbildung) gegeben sein sollten und wie medienpädagogische Projekte in der Praxis gelingen können. Unsere Praxishilfen geben hierzu Anregungen und darüber hinaus auch ganz konkrete Hilfestellung bei alltäglichen Fragen zu Datenschutz und Urheberrecht, aber auch zur Prävention oder Aufarbeitung in Fällen von Cybermobbing.
Das Internet-ABC bietet zudem umfangreiche, kostenfreie Unterrichtsmaterialien zum Einsatz in der Grundschule und 5.+6. Klasse an. Neben den interaktiven Lernmodulen auf der Plattform stehen weitere Materialien, wie eine CD-ROM und ein Handbuch mit Arbeitsblättern zur Verfügung.
        internet-abc.de/lehrkraefte

zurück zum Anfang

24.09.2018              

Lehrerforum Nr. 109: Kinderarbeit

Kinderarbeit

- Ursachen, Erscheinungsformen, Interventionen

Das Misereor-Lehrerforum 109 gibt einen thematischen Überblick über die unterschiedlichen Formen von Kinderarbeit. Mit Beispielen aus der Praxis werden die theoretischen Inhalte angereichert - Impulse, Materialien und Arbeitsaufträge erleichtern die Umsetzung im Unterricht. Zusätzlich wird beispielhaft vorgestellt, wie MISEREOR-Partnerorganisationen arbeitende Kinder unterstützen.
Geeignet für die Grundschule und die Sekundarstufe I
             Lehrerforum Nr. 109: Kinderarbeit

zurück zum Anfang
21.09.2018             

bru-uno

Evangelische Religionslehre an Beruflichen Schulen in Württemberg

bru-unoUmfassende Informationen über den evangelischen BRU in Württemberg finden sich auf der Seite www.bru-uno.de.
Neben einer Übersicht der Veranstaltungen finden sich (verlinkte) Filmtipps, Links zu vielen Quellen zu Materialien für den BRU, Infos für Lehrende usw. usw.
        www.bru-uno.de

zurück zum Anfang
21.09.2018              

Projekt "Jewish Places"

Jewish Places Jewish Places stellt ausführliche Informationen zu Orten jüdischen Lebens in Deutschland auf einer interaktiven Karte dar. Besucher*innen können aktuelle und historische jüdische Orte entdecken. Die auf der Website gebündelten Informationen umfassen Angaben zu den Gemeindeeinrichtungen (bspw. Synagogen, Bethäuser, Friedhöfe oder Mikwaot). Zudem finden säkulare Einrichtungen wie Sportvereine, jüdische Salons oder Cafés Eingang in die Karte. Virtuell geführte Spaziergänge bieten einen Überblick über die jüdischen Orte in verschiedenen Städten. Ebenso kann man den Spuren historischer Persönlichkeiten folgen und nachvollziehen, um welche Orte ihre Biografien kreisten.
Jewish Places möchte seine Nutzer*innen dazu ermuntern, sich selbst auf gezielte Spurensuche vor Ort zu begeben, sie auf der Karte zu markieren und so aktiv Inhalte beizutragen. Besucher*innen haben die Möglichkeit, eigene Bilder, Filme und Texte hochzuladen.
             jewish-places.de


zurück zum Anfang
27.08.2018              

Klappe auf, Film ab!

— Evangelische Kirche mit „Die Filmshow“ auf Youtube gestartet

FilmshowWarum soll man sich von einem Pfarrer die neuesten Kinofilme erklären lassen? Erstens: Weil er Ahnung hat. Zweitens: Weil er das richtig gut macht. EKD-Filmpastor Christian Engels ist so einer. Ihm geht es um gutes Kino. Glaube und Werte? – Sie stehen bei seinen etwa fünfminütigen Filmtipps nicht zwangsläufig im Mittelpunkt. Darüber zu reden sei nur sinnvoll, sagt er, wo es sich ergibt. Aber Qualität müssen sie schon haben und auch dem christlichen Menschenbild entsprechen. In „Die Filmshow“, dem neuen Videoformat des Gemeinschaftswerkes der Evangelischen Publizistik (GEP), stellt Christian Engels jeden Donnerstag einen aktuell startenden Kinofilm vor – unterhaltsam, ungewöhnlich und mit zahlreichen Filmausschnitten. Die wöchentliche Videoreihe hat einen eigenen Kanal auf Youtube und ist seit dem August 2018 zusätzlich auf der Seite der Deutschen Welle online.
„Die Filmshow“ auf YouTube: https://bit.ly/2ykW1Zd
„Die Filmshow” auf Facebook: https://www.facebook.com/diefilmshow/
weitere Infos auf gep.de/aktuelles.shtml


zurück zum Anfang
08.08.2018              

RPI-Impulse 3/18 - Digitale Kompetenz vermitteln

RPI-Impulse 3/18Das RPI der EKKW und der EKHN arbeitet zusammen mit dem Projekt „RELab digital“ der Universität Würzburg. Dort werden gemeinsam Unterrichtsmaterialien entwickelt, die mit und über digitale Medien Unterricht versuchen zu gestalten. Nicht der ganze Unterricht soll auf digitales Arbeiten umgestellt werden, vielmehr wird versucht, den normalen Unterricht mit digitalen Lern- und Lehrmitteln zu erweitern. Wir dürfen die Kinder und Jugendlichen nicht unkritisch der technischen Entwicklung ausgesetzt lassen, die wir selbst geschaffen haben. Die technischen Möglichkeiten der neuen digitalen Welt wollen verstanden, interpretiert, kritisiert und gestaltet werden. Darauf muss sich der Religionsunterricht einstellen.
             RPI-Impulse 3/18 als pdf-Datei | RPI-Impulse - Übersicht zum aktuellen Heft

zurück zum Anfang
28.07.2018              

„Grenzenlos –
Globales Lernen in der beruflichen Bildung“

GrenzenlosDas Projekt "Grenzenlos - Globales Lernen in der beruflichen Bildung" ist ein kostenloses Abrufangebot für berufsbildende Schulen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Es richtet sich an alle berufsbildenen Schulen, um Nachhaltigkeitsthemen in Ihrem Unterricht zu verstärken und wollen Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, sich kritisch mit entwicklungspolitischen Themen und Globalisierungsprozessen auseinanderzusetzen.
Das Konzept ist simpel aber überzeugend: Die „Grenzenlos“-Referent/-innen sind qualifizierte Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika. Sie bringen fachliche Kenntnisse, aber auch gelebte Erfahrungen aus ihren Herkunftsländern in den Unterricht. Diese Lehrkooperationen fördern somit die fachlichen sowie interkulturellen Kompetenzen bei Schüler/-innen.
„Grenzenlos“ bietet Einsätze im Unterricht an in Form von mehrstündigen Unterrichtseinheiten, Projekttagen oder Projektwochen.

       weitere Infos bei „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“

zurück zum Anfang
14.07.2018              

»Papierblatt« - Holocaust-Überlebende berichten

Konzentrationslager"Das Projekt »Papierblatt« stellt Video-Interviews und Vorträge von Holocaust-Überlebenden online und kostenfrei zur Verfügung. Sie sind überwiegend in deutscher Sprache bzw. werden übersetzt. Hinzu kommen Zeichnungen und weiteres Material.
Für die Arbeit an Schulen werden in Zusammenarbeit mit qualifizierten Lehrkräften Unterrichtsmaterialien sowie didaktische Hilfen entwickelt. Das Projekt ist webbasiert und nützt die Chancen der Digitalisierung. Die Jugendlichen erwerben nicht nur fachspezifische, sondern auch methodische Kompetenzen im Bereich des E-Learnings – entsprechend der Leitperspektive »Medienbildung«.
Jugendliche »begegnen« konkreten Menschen und setzen sich mit persönlichen Lebensgeschichten auseinander: Menschen wie Asher Ud, Magda Goldner, Mordechai Papirblat, Vardit Meir und Amira Gezow. Das didaktische Begleitmaterial ermöglicht fachspezifische und fächerübergreifende Lernprozesse. Das Archiv stellt darüber hinaus vielfältiges Material zur Verfügung für gesellschaftspolitisch und geschichtlich relevante Arbeit und Forschung an der Schule." (aus den Projektinformationen)
    zum Projekt »Papierblatt«

zurück zum Anfang
12.07.2018              

Bibel-Cartoons

Bibel-CartoonDie Bibel ist immer noch eines der meist gelesenen Bücher der Welt. Sie erzählt Geschichten von Menschen, die etwas mit Gott erlebt haben. Diese Geschichten auf eine einfache, leicht verständliche Weise zu erzählen ist das Ziel von BibelCartoon. Das Projekt ist besonders auf Kinder ausgerichtet. Die kurzen Clips können im Religionsunterricht oder im Kindergottesdienst verwendet werden. Dem Autor Simeon Wetzel war es sehr wichtig, die Geschichten so grundlegend wie möglich zu erzählen, sodass sie auch von Menschen ohne religiösen Hintergrund gut verstanden werden können.
Nach eigener Darstellung ist das Projekt noch in seinen Kinderschuhen. Daher wünscht sich der Autor Feedback, das Teilen einzelner Videos in sozialen Netzwerken und die Nutzung der Clips, die schon fertig sind.

Bibel-Cartoon


 

        Seite drucken

        Startseite