Aktuelles

Startseite-> Aktuelles -> aktuelle Meldung
     02 04.2019

Landessynode diskutiert Religionsunterricht

Frühjahrstagung in Bad Herrenalb vom 9.4. bis 13.4.19

ekibaAb Dienstag (9.4.) trifft sich die Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden zu ihrer Frühjahrstagung in Bad Herrenalb. Bis zum Samstag (13.4.) beschäftigen sich die 76 Synodalen aus Baden unter anderem mit dem evangelischen Religionsunterricht und verabschieden die Eckdaten für den Doppelhaushalt 2020/21.
Schwerpunktmäßig beschäftigt sich die Landessynode auf ihrer Tagung mit dem Thema Religionsunterricht. „Damit wollen wir nicht nur auf einen wichtigen Bereich kirchlicher Arbeit schauen, sondern uns auch über Neuerungen und die Einbindung in den allgemeinen Schulunterricht informieren“, so Axel Wermke, Präsident der Landessynode.
Neben Impulsen zum „Religionsunterricht in einer sich wandelnden Gesellschaft“ am Donnerstagnachmittag (11.4.) findet am Abend eine öffentliche Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und dem Bildungsbereich statt.
(Der Fachverband als Interessenvertretung der Religionslehrerinnen und Religionslehrer war weder informiert noch eingeladen! Dennoch nahmen Vorstandsmitglieder an den Veranstaltungen teil. Siehe Bericht von der Synode ->)

Aus der Tagesordnung der Synode:
Donnerstag, 11. April 2019
...
Studientag „Religionsunterricht“
15.00 Uhr Impulse: Religionsunterricht in einer sich wandelnden Gesellschaft: Perspektiven und Herausforderungen (öffentlich)
16.00 Uhr Arbeitsgruppen: Strategien für einen zukunftsfähigen Religionsunterricht in Baden (nicht öffentlich)
20.00 Uhr Podiumsdiskussion: Wozu Religionsunterricht? Erfahrungen, Wünsche, Anregungen (öffentlich)
• Ministerialdirigent Klaus Lorenz, Kulturministerium, Stuttgart
• Claudia Märkt, Schulleiterin, Ettlingen
• Susanne Stephan, Schulleiterin, Ettlingen
• Martin Schöner, Vorstand Volksbank Enzkreis
• Prof. Dr. Christoph Schneider-Harpprecht, Oberkirchenrat, Karlsruhe

Quelle: ekiba.de


        Seite drucken

        Startseite